VOLKSTHEATER - JEDEN TAG THEATER

Der letzte Vorhang_01

Der letzte Vorhang

Logo 125-Jahr-Jubiläum

Der letzte Vorhang

Spielstätte: Empfangsraum

Jüdische Schauspielerinnen und Schauspieler im Dritten Reich

27. Oktober 2014, 19.30 Uhr

Spielstätte: Empfangsraum

Sie führten ein Leben im Scheinwerferlicht, begleitet von Bravos, Applaus und Bewunderung. Das war die eine Seite. Die andere: Angst, politische
Verfolgung, Deportation. Karrieren, die ganz unterschiedlich verlaufen sind – mit einem traurigen gemeinsamen Nenner: Auslöschung der Kunst und in den meisten Fällen auch des Lebens. Umbesetzungen, Beschimpfungen und Auftrittsverbote wurden für jüdische SchauspielerInnen nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten schreckliche Realität. Wie hat das Umfeld reagiert, wenn sie über Nacht verschwanden und von einem Tag auf den anderen nicht mehr zur Probe kamen?
Ausgehend vom „Stein der Erinnerung“ vor der Präsidentenstiege des Volkstheaters werden wir am ersten Abend unserer neuen Reihe die Geschichten von vergessenen Stars wie Jakob Feldhammer und Leo Reuss oder Theaterdirektor Rudolf Beer erzählen – und von mutigen KollegInnen wie Dorothea Neff, die nicht wegsahen.

Die Schauspielerin Johanna Mertinz wird mit Gästen durch den Abend führen. 

Weitersagen:

GEMEINSAM INS THEATER

Noch keine Begleitung? Finden Sie Gleichgesinnte für Ihren Theaterbesuch - Nutzen Sie unser Service "Gemeinsam ins Theater"!

mehr erfahren!

  • Besetzung

    mit Johanna Mertinz, Fanny Krausz, Pavel Fieber und Meira Shacham

  • Fotos
    • Der letzte Vorhang_01 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_02 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_03 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_04 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_05 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_06 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_07 © Marko Lipus
    • Der letzte Vorhang_08 © Marko Lipus