VOLKSTHEATER - JEDEN TAG THEATER

denkBAR @ Terrorismus: Die neue Art des Krieges?

Terrorismus: Die neue Art des Krieges?

Logo 125-Jahr-Jubiläum

denkBAR@Terrorismus: Die neue Art des Krieges?

Spielstätte: Rote Bar

Diskussion um Gefahren und Hintergründe von Terrornetzen.
14. Jänner 2015, 22:00 Uhr 

Spielstätte: Rote Bar

9/11 wurde zur Zeitenwende, zum Zeichen einer Politik der privatisierten Gewalt. Der neue Krieg ist ein Krieg gegen Zivilisten, ein Krieg ohne Grenzen von Zeit und Raum und ohne Kriegserklärung. Massaker statt Schlachten, dezentral organisierte Netzwerke, deren Mitglieder sich aus verschiedenen Ländern rekrutieren: Terrorismus. Seine Strategie – bei minimalem Eigenaufwand dem Feind maximalen Schaden zuzufügen. Die Behauptung eines Staatsbildungsprojektes mit eigener Justiz und eigenen Gesetzen, jenen des Dschihad – einer radikalen Ideologie, die unter Berufung auf den Koran und Anspruch auf Weltherrschaft Andersgläubigen Vernichtung ankündigt. Wer aber sind diese Personen hinter solchen Gräueltaten? Warum fühlen sich – oft junge – Menschen, auch aus Wohlstandsländern wie Österreich, davon angezogen? Fehlt ihnen die Identität? Leiden sie unter Diskriminierung? Sind es Lebensereignisse und Persönlichkeitseigenschaften, die zum Beitritt in eine terroristische Organisation führen? Ist Terrorismus ein Produkt von Unterdrückung und Not oder eines der Demokratie mit Freiheits- und Mitbestimmungsrechten und/oder auch ein Produkt des Internets? Was unterscheidet Dschihad-Kämpfer von den Roten Brigaden und der RAF?

Es diskutieren:
Amer Albayati (Journalist, Filmemacher, Islam- und Terrorexperte)
Heidi Kastner (Psychiaterin, Autorin Wut: Plädoyer für ein verpöntes Gefühl)
Konrad Paul Liessmann (Philosoph, Universität Wien)
Manfred Nowak (Professor für Internationales Recht und Menschenrechte, Universität Wien)
Peter Pilz (Nationalratsabgeordneter der Grünen) 

Moderation: Sibylle Hamann (Journalistin)

Weitersagen:

GEMEINSAM INS THEATER

Noch keine Begleitung? Finden Sie Gleichgesinnte für Ihren Theaterbesuch - Nutzen Sie unser Service "Gemeinsam ins Theater"!

mehr erfahren!

  • Besetzung

    Es diskutieren:
    Amer Albayati (Journalist, Filmemacher, Islam- und Terrorexperte)
    Heidi Kastner (Psychiaterin, Autorin Wut: Plädoyer für ein verpöntes Gefühl)
    Konrad Paul Liessmann (Philosoph, Universität Wien)
    Manfred Nowak (Professor für Internationales Recht und Menschenrechte, Universität Wien)
    Peter Pilz (Nationalratsabgeordneter der Grünen) 

    Moderation: Sibylle Hamann (Journalistin)