VOLKSTHEATER - JEDEN TAG THEATER

Indien

Indien

Logo 125-Jahr-Jubiläum

Indien

Spielstätte: Haupthaus

von Josef Hader und Alfred Dorfer
Premiere der Neuinszenierung: 7. September 2005

Spielstätte: Haupthaus

Heinz Boesel und Kurt Fellner, zwei Ritter von der grauslichen Gestalt auf einer Art Gralsuche, als Gastronomieprüfer von der Landesregierung zusammengespannt, befinden sich auf Dienstreise durch diverse österreichische Dorfgasthäuser. Ein ungleiches Paar – ein verzweifelter Spießer und ein philosophierender Möchtegern-Yuppi – kommen einander durch Gespräche übers Fressen, Saufen und die holde Weiblichkeit näher. Mit einem Bruderschaftskuss durch die geschlossene Klotüre beginnt eine wunderbare Freundschaft.

Der Tod des einen wird zur Wiedergeburt des anderen. Und gipfelt in ungewohnter Fürsorglichkeit: Gefühlsmäßig ist einer Asche in einer Urne weniger eng, als einer Leiche im Sarg.

Indien ist eine saukomische, boshaft ordinäre, abgeschmierte Komödie, ein Schwank mit einem kräftigen Schuss Blues, die unversehens ins Melodram kippt.

Eine Reise durch die österreichische Seele und Schnitzelkultur.

Weitersagen:

GEMEINSAM INS THEATER

Noch keine Begleitung? Finden Sie Gleichgesinnte für Ihren Theaterbesuch - Nutzen Sie unser Service "Gemeinsam ins Theater"!

mehr erfahren!

  • Regie und Ausstattung

    Regie: Michael Schottenberg und Heribert Sasse
    Bühne: Michael Zerz
    Kostüme:
    Erika Navas
    Dramaturgie:
    Susanne Abbrederis

  • Besetzung

    Heinz Bösel  

    Heribert Sasse

    Kurt Fellner  

    Michael Schottenberg

    Wirt, Arzt, Pfarrer  

    Christoph F. Krutzle

     

  • Fotos
    • Indien © Lalo Jodlbauer
    • Indien © Lalo Jodlbauer
    • Indien © Lalo Jodlbauer
    • Indien © Lalo Jodlbauer
    • Indien © Lalo Jodlbauer