VOLKSTHEATER - JEDEN TAG THEATER

Weiningers Nacht

Weiningers Nacht

Logo 125-Jahr-Jubiläum

Weiningers Nacht

Spielstätte: Haupthaus

von Joshua Sobol
Premiere: 15. Jänner 2006

Spielstätte: Haupthaus

Der Philosoph, jüdische Antisemit und Frauenhasser Otto Weininger erschießt sich in der Nacht vom 3. auf den 4. Oktober 1903 in Beethovens Sterbehaus in Wien – wenige Monate nach Erscheinen seines Aufsehen erregenden Buches Geschlecht und Charakter, in dem er eine philosophisch-psychologische Theorie der Geschlechter entwickelt und seine These von der Unterlegenheit des Weibes gegenüber dem Manne mit einer quälenden Aversion gegen seine eigene jüdische Herkunft verbindet. Weininger entsagt in seinem kurzen Leben allem, was die Menschen Glück nennen, um so aus der weiblich-jüdischen Weltordnung auszubrechen: Ich kann nur wehtun. Ich hasse jeden, der mich liebt.

Sobols Kolportagestück analysiert den Selbsthass und die Selbstzerstörung Weiningers im Speziellen und das menschlich Abgründige doktrinärer Ideologie im Allgemeinen. Weiningers Selbstmord war – ganz im Sinne eines Gesamtkunstwerks – Teil seines Buches, die letzte Konsequenz, Bestätigung und Dementi zugleich.

Weitersagen:

GEMEINSAM INS THEATER

Noch keine Begleitung? Finden Sie Gleichgesinnte für Ihren Theaterbesuch - Nutzen Sie unser Service "Gemeinsam ins Theater"!

mehr erfahren!

  • Regie und Ausstattung

    Regie: Michael Schottenberg
    Bühne: Hans Kudlich
    Kostüm
    e: Erika Navas
    Musik
    : Mischa Krausz
    Choreographie
    : Susa Meyer
    Dramaturgie
    : Brigitte Auer

  • Besetzung

    Otto Weininger  

    Marcello de Nardo

    Leopold, sein Vater  

    Werner Prinz

    Adelheid, seine Mutter  

    Beatrice Frey

    Tietz, sein Lehrer  

    Gregor Seberg

    Clara, seine Freundin  

    Ivanka Brekalo

    Berger, sein Freund  

    Thomas Kamper

    Der Doppelgänger  

    Annette Isabella Holzmann

    Dr. Sigmund Freud, von Leopold gespielt  

    Werner Prinz

    Adele, von Adelheid gespielt  

    Beatrice Frey

    August Strindberg, Möbius, von Tietz gespielt  

    Gregor Seberg

    2 Huren, von Berger und Doppelgänger gespielt  

    Kamper/Holzmann

    Reisende, Flaneure  

    Komparseri

     

  • Fotos
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer
    • Weiningers Nacht © Lalo Jodlbauer