VOLKSTHEATER - JEDEN TAG THEATER

Schöne Bescherung

Schöne Bescherung

Logo 125-Jahr-Jubiläum

Schöne Bescherungen

Spielstätte: Haupthaus

Season's Greetings
von Alan Ayckbourn
Premiere: 7. Dezember 2007

Spielstätte: Haupthaus

Es weihnachtet im Haus der Bunkers, viele schöne Bescherungen stehen bevor. Wie jedes Jahr kommt man zusammen, um gemeinsam und in Harmonie das Fest der Liebe zu begehen. Und wie jedes Jahr versuchen alle wie verrückt, sich von der besten Seite zu zeigen.Was natürlich katastrophal misslingt. Onkel Harvey will den kleinen Nichten und Neffen Gewehre schenken, damit sie für das Leben gewappnet sind.

Onkel Bernard will mit der Premiere seines neuen Puppenspiels beeindrucken. Die etwas verrutschte Phyllis versucht sich wie jedes Jahr an einem Festmenü und der Weihnachtsbaum ist auch noch nicht fertig geschmückt. Richtig spannend aber wird es als der junge Schriftsteller Clive aus London ins Haus schneit der neue Bekannte von Belindas älterer Schwester Rachel. Es steigen die Hoffnungen der Frauen und die Ängste der Männer ebenso wie der Alkoholkonsum. Nach einem unzweideutigen Rendezvous unterm Weihnachtsbaum, aber leider mit der falschen Frau ist die Katastrophe perfekt, Harvey macht von seiner Schusswaffe Gebrauch und das Fest endet beinahe tödlich...

Wie auch immer: Frohe Weihnachten!

„Die Komödie ist zur rechten Zeit unterbrochene Tragödie", so definiert Alan Ayckbourn seine Stücke, die alle von großer Tragikomik geprägt sind. Ayckbourn analysiert mit bissigem Humor und feinsinniger Beobachtung das alltägliche Netzwerk unserer Beziehungen und deckt die verborgenen Sehnsüchte unserer bürgerlichen Mittelstandswelt auf. Die Mühen der modernen Menschheit, die Rituale bürgerlichen Frohsinns - Ayckbourn seziert den sanften Horror, den festtäglichen Wahnsinn, der wiederkehrenden Feiertagen und Familienzusammenkünften ohnehin eigen ist.

Weitersagen:

GEMEINSAM INS THEATER

Noch keine Begleitung? Finden Sie Gleichgesinnte für Ihren Theaterbesuch - Nutzen Sie unser Service "Gemeinsam ins Theater"!

mehr erfahren!

  • Regie und Ausstattung

    Regie: Patrick Schlösser
    Bühne: Etienne Pluss
    Kostüme: Wiebke Meier
    Dramaturgie: Susanne Abbrederis

  • Besetzung

    Neville  

    Günter Franzmeier

    Belinda, seine Frau  

    Susa Meyer

    Phyllis, seine Schwester  

    Beatrice Frey

    Harvey, sein Onkel  

    Rainer Frieb

    Bernard, Phyllis' Mann  

    Marcello de Nardo

    Rachel, Belindas Schwester  

    Claudia Sabitzer

    Eddie  

    Raphael von Bargen

    Patty, Eddies Frau  

    Heike Kretschmer

    Clive  

    Till Firit

  • Pressestimmen

    "Patrick Schlösser mied die Klamotte und hat punktgenau inszeniert - im Tempo wie in der Zeichnung der Charaktere, die jeder für sich genommen köstlich sind.

    Besucher jeden Alters dürften sich hier lustvoll amüsieren." (Die Presse)

    "Nach Nestroys "Jux" darf sich das Volkstheater auch bei Alan Ayckbourns "Schöne Bescherungen" über einen sicheren und verdienten Publikumserfolg freuen. Eine köstliche Farce, die Regisseur Patrick Schlösser mit viel Witz und Tempo umgesetzt hat. (...) Hinreißendes Ensemble. Also einfach hingehen und mitlachen." (Kurier)

    "Komödiantische Bravourakte des Ensembles machen Patrick Schlössers Inszenierung zum sicheren Publikumsrenner." (Österreich)

  • Fotos
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein
    • Schöne Bescherung © Gabriela Brandenstein